Müllwörte raus, klare Rhetorik rein

Wer von uns kennt sie nicht? Wir verwenden sie tagtäglich meist unterbewusst und wir hören sie regelmäßig: Müllwörter! Müll- was? Ja, Müllwörter sind einzelne Wörter in unserem Sprachgebrauch, die unsere Wirkung einschränken. Vielmehr noch: für Verkäufer bedeuten sie sogar, dass sie den Abschluss verhindern können. In der Führung bedeuten sie an der falschen Stelle eingesetzt, zu wenig Durchsetzungskraft und Souveränität der Führungskraft. Zeit, diese genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Klassische Müllwörter, auf die wir verzichten können:

  • Man hätte/ könnte/ würde/ sollte…
  • Eigentlich
  • Vielleicht  
  • Eventuell 
  • Ja, aber… 
  • Ich hoffe/glaube…
  • Darf ich…? 
  • Entschuldigung
  • Ein bisschen / wenig 
  • Quasi 
  • Leider
  • Man kann…
Achtung Müllwörter Klare Formulierung 
   
Dieses Angebot passt eigentlich perfekt! Dieses Angebot passt perfekt!
Ich hoffe, es gefällt Ihnen.  Wie gefällt es Ihnen?
Bitte Eva, vielleicht könntest du ein bisschen pünktlicher kommen das nächste Mal. Eva, bitte komm das nächste Mal pünktlich!
Eventuell habe ich eine Empfehlung für Sie! Ich habe eine Empfehlung für Sie!
Leider bin ich nächste Woche im Urlaub. Nächste Woche bin ich im Urlaub. 
Eigentlich geht preislich nichts mehr.  Das ist ein Fixpreis.
Darf ich Sie fragen, wie Sie gerne zahlen möchten? Wie wollen Sie denn gerne zahlen? 

 

Müllworte im Alltag verbannen

Wir erkennen schon: Sie sind überall versteckt. Meist verwenden wir die sogenannten Abschwächer / Weichspüler oder Müllwörter unbewusst, ohne darüber nachzudenken oder auch aus einer (übertriebenen) Höflichkeit. 

Ist der Konjunktiv immer zu verbannen? 

Nein, denn im systemischen Coaching nach Kieler arbeiten wir ganz bewusst mit dem konjunktivistischen Konjunktiv! Hier ist er sehr hilfreich, weil er beim Coachee Gedankenstöße und Impulse setzen soll, die sich auf eventuelle Lösungen und Möglichkeitsformen in der Zukunft beziehen. Ebenso berechtigt ist der Konjunktiv, wenn Sie sich wirklich unsicher sind oder wenn sich Ihre Aussage auf eine Eventualität in der Zukunft bezieht, deren Ausgang Sie selbst noch nicht wissen, z.B.: „In 15 Jahren würde ich vielleicht mal…“,  oder „Ich könnte mir vorstellen, eventuell….!“. Hier ist der Konjunktiv hochzuleben! Im Kundengespräch allerdings zB in der Abschlussphase kann er hemmen, Sie unsicher wirken lassen und den Abschluss gefährden wie bei: „Ich glaube, das passt eigentlich eh recht gut! Möchten Sie das eventuell kaufen oder noch ein bisschen überlegen?“.

Hilfe, was tun gegen Müllwörter? 

Kommunikationsexpertin Silvia Agha-Schantl hat genau für solche Fälle einen ausgezeichneten Tipp der sich in der Praxis, sowohl beruflich, als auch privat, fantastisch einsetzen lässt. Der Politikerschmäh. Was das ist? Politiker bauen oft absichtlich „Verstärker“ in ihre Reden ein.

Formulierungs-Beispiel: „Lieber Herr Huber, ich würde Ihnen gerne – NEIN, BESSER GESAGT ich zeige Ihnen jetzt wie Sie noch, was Sie verblüffe wird!
Was ist jetzt gerade passiert und wie wirkt dieses rhetorische Stilelement? Wenn wir uns diese Passage noch einmal genauer ansehen, dann sehen wir in der Analyse, dass ein Müllwort, das grundsätzlich die Aussage abschwächt, jetzt sogar eine Wirkungs-Verdoppelung schafft!

 

Profi-Tipp

für Ihren Erfolg

  • Bewusst werden über Müllwörter im täglichen Gebrauch
    • Zählen Sie diese mal mit!
    • Zeichen Sie sich ein einem Gespräch/Telefonat mal selbst auf und reflektierten Sie, welche und wie viele Müllwörter Sie wann verwenden 
    • Strichliste führen: Nehmen Sie sich 1 Müllwort pro Tag vor genauer unter die Lupe zu nehmen (besser Step-by-Step zum Erfolg, statt alle auf einmal entrümpeln)
  • Und dann gezielt nutzen mit dem Politiker-Schmäh, „Müllworte + NEIN, besser gesagt…“ 
  • Spaß haben und zusehen, wie sich dadurch Wirkung und Aufmerksamkeit verstärkt 

 

Wenn Sie diese Technik regelmäßig anwenden, ob im persönlichen Gespräch, per Email oder am Telefon, dann werden Sie sofort erkennen, dass sich Erfolge einstellen. 

 

Auch Sie wollen bei einem persönlichen Coaching an ihrer Kommunikation feilen?

Anfragen & Buchungen

 

Share

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.