Trainer/Speaker-Unternehmensportrait im Magazin Junge Wirtschaft

Das Magazin Junge Wirtschaft hat Silvia Agha-Schantl interviewt und zu ihrem Unternehmen, ihrem Werdegang und der Wahl des Standorts und vieles mehr. In der aktuellen Ausgabe Juni 2018 ist das Unternehmensportrait nachzulesen. Oder einfach hier: 

Um was geht es in Deinem Unternehmen?

Kunden genießen bei mir Tipps rund um Kommunikation, Verkauf und Führung und sind teilweise schockiert über die Konsequenzen der Business Trainings und Keynote-Vorträge. Warum? Weil sie mit den richtigen Impulsen teilweise nicht wie erwartet vielleicht 10-15% mehr Umsatz schaffen, sondern u.a. plötzlich bis zu 320%. Was schon fast unseriös klingt ist, ist geballtes Know-how richtig dosiert. Und dafür sorge ich mit mit meinem Team im Rahmen von effektiven, innovativen Trainings, Coachings und Vorträgen. 

Wie entstand die Idee, und was hat das Umfeld dazu gesagt?

Mit 16 Jahren habe ich 4 Jahre Schauspiel studiert. Wollte ursprünglich die Bühnen der Welt erobern. Als ich in New York den „Best Lead Actress Award“ gewonnen habe, habe ich mein Hobby an den Nagel gehängt und mich auf mein Business als Trainerin fokussiert und rasch erkannt: Mit den richtigen Überzeugungs-Techniken schaff ich’s nicht nur bis New York, sondern auch in der Umsatzsteigerung bis ganz nach oben. Das hat mich fasziniert und das habe ich erforscht. 

Weshalb hast du gerade Wien als Standort für das Unternehmen gewählt?

Wien hat die Kunden, die ich haben will. Aus Graz komme ich, Klagenfurt war mir zu klein und Wien 1010 ist als Standort ideal für mich, meine Kunden und auch Mitarbeitenden. Wien bin ich sehr stark verbunden und ich ich schätze das öffentliche Netz, die sensationell hohe Lebensqualität, die Sauberkeit und die unfassbare schöne Architektur. Sowie das Shoppingangebot (das musste sein!).

Woher nimmst du den Mut, die Kraft und die Energie, ein eigenes Unternehmen zu führen?

Ich habe selten in meinem Leben was geplant. Ideen waren häufig da, ich habe nicht lange gezögert, sondern die Chancen ergriffen und war im richtigen Moment einfach mutig, willensstark und experimentier- und kontaktfreudig!

Welchen Rat würdest du einem angehenden Selbstständigen geben?

Genau das: habt Mut Dinge zu tun und bitte nicht zu „zer-denken“ oder „ zer-reden“. Wenn du nicht genau weißt wie du’s angehen sollst, dann suche dir einfach Unterstützung von Menschen, die das schon gemacht haben. Ich höre so oft von meinen Kunden: „Warum habe ich Sie nicht schon vor 10 Jahren getroffen?!“. Mein Tipp: Ja, es gibt den Lift zum Erfolg und ich muss nicht alle Treppen mühsam selbst besteigen. Hol dir Mentoren, Coaches und Menschen, die dich pushen, dir zeigen wie du z.B. noch schneller Kunden, die Bank oder wen auch immer von deiner Dienstleistung oder deinem Produkt überzeugen kannst. Nein, du musst nicht selbst alle Fehler machen und mühsam selbst drauf kommen – such‘ dir die richtigen Coaches – sie wirken wir ein Erfolgsbeschleuniger!

Welches Anliegen, welchen Wunsch hast du an die Wirtschaftskammer Wien/Junge Wirtschaft?

Mehr gezielten Austausch mit erfolgreichen Mentoren / Coaches – das hätte mir damals auch ehr geholfen! Genial finde ich z.B. Initiativen wie JobShadowing. Über meine Heimat-Universität Klagenfurt stehe ich seit Jahren jungen Studierenden Job Shadow zur Verfügung, d.h. sie erhalten die Möglichkeit mich 1 Tag lange zu begleiten um in meinen Alltag als Business Trainerin, Moderatorin und Speaker Einblick zu erhalten. Geniale Idee!

Interview Junge Wirtschaft Magazin_18 Agha-Schantl Business Training | Moderation | Speaker

 

Interesse an einem persönlichen Business Coaching oder Training? Gerne, einfach anfragen!

 

Share

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.